Studio Isabell Gatzen: 721grams Candleholder

Kaum ein Licht schmeichelt unseren Sinnen so sehr wie das einer natürlichen Flamme. Das Anzünden einer Kerze hat auch über die Jahrtausende hinweg nichts an seiner wertvollen Bedeutung für uns eingebüßt, so dass eine Kerze noch immer … >

Studio Banana Things: Kangaroo Light

Je größer die Handtasche, desto unkontrollierbarer das Chaos darin! Dieser Problematik hat sich jetzt das Architektur- und Designbüro kawamura-ganjavian für die interdisziplinäre Kreativplattform Studio Banana Things angenommen und gemeinsam mit The Innovation Quarter at Bangor University (UK) … >

Studio WM.: Lucent Mirror

In die Kollektion “Lucent Mirror” des niederländischen Designerduos Studio WM. habe ich mich auf den ersten Blick verliebt und das wahrscheinlich nicht zuletzt deswegen, weil sich hierbei alles um ein harmonisches Spiel mit Kontrasten dreht. Es geht … >

Gässling: Breaking Bulbs

Diese Woche trotzen wir dem tristen Wetter und bringen im wahrsten Sinne des Wortes Licht ins Dunkel: Bei DAILY IMPULSE dreht sich in den nächsten Tagen alles um innovative Leuchten! Den Anfang macht der schwedische Designer Joakim … >

Studio Joa Herrenknecht: MARS & PLUTO

Die beiden handgefertigten Beistelltische MARS & PLUTO stammen von dem Berliner Studio Joa Herrenknecht, wurden auf der Salone Satellite im April 2014 in Mailand präsentiert und sind – wie ihr Name schon vermuten lässt – inspiriert von … >

Francis Bitonti Studio: Bristle Dress

Wenn es um das Thema 3D-Druck geht, scheinen die Möglichkeiten schier unerschöpflich – hier habe ich euch ja schon einige Produkte gezeigt. Heute möchte ich euch ein ganz besonderes 3D-gedrucktes Kleid von Francis Bitonti Studio vorstellen. Nachdem … >

Markus Johansson: Fortress Table

Was auf den ersten Blick aussieht, wie ein aus Metallicfolie gefaltetes Kunstobjekt, ist in Wirklichkeit ein stabiler Beistelltisch aus beruhigtem Stahl. Der schwedische Produktdesigner Markus Johansson entwickelte den expressiven “Fortress Table” aus nur einer lasergecutteten Stahlplatte, bietet … >

Dima Loginoff: Let’s say the lamp

Der russische Designer Dima Loginoff hat bereits für renommierte Firmen wie Vitra, Elle Decoration, Studio Italia Design, Axo Light und viele andere gearbeitet und zudem eine ganze Reihe hochkarätiger Preise abgeräumt, beispielsweise den iF product design award … >

Studio Ve: Perspective Clocks

Zeit bestimmt unser Leben – mal mehr mal weniger, mal bewusst mal unbewusst. Die beiden Designer Shay Carmon und Ben Klinger von Studio Ve haben sich der Zeit als zentrales Medium angenommen und eine Serie von fünf … >

Let’s get graphical

Heute gewähre ich euch mal einen kleinen Einblick in meine eigenen vier Wände – genauer gesagt in mein Arbeitszimmer, das ab sofort von meiner neusten Errungenschaft geschmückt wird: Einem grau-schwarzen Läufer mit grafischem Print des dänischen Labels … >

Crealev: Floating Lamps

Wer meint, bei den Floating Lamps von Crealev handele es sich um eine optische Täuschung, der liegt falsch: Die beiden Abschnitte der Lampe berühren sich tatsächlich überhaupt nicht; alles basiert auf einer raffinierten Technologie, die mittlerweile zum … >

Karina Smigla-Bobinski: Pfeilschaften

Vielleicht erinnert ihr euch noch an ADA, eine Arbeit von Karina Smigla-Bobinski aus dem Jahr 2010, über die ich hier bereits geschrieben habe. Heute stelle ich euch ihre neuste Installation namens Pfeilschaften vor, die in Kooperation mit … >

WIN: Ein Jahresabo des QVEST-Magazins

Erstmals gibt’s bei DAILY IMPULSE etwas zu gewinnen – und zwar was ganz Besonderes: Ein Jahresabo (6 Ausgaben) des Design-, Kunst- und Lifestylemagazins QVEST! Alles was du dafür tun musst, ist bis Samstag, 24. August 2013 um … >

Schwarzmarkt meets Toykio

Heute vor einer Woche, sprich am 27.07.2013, verwandelte sich das Toykio in der Düsseldorfer Innenstadt vom Szene-Café mit angeschlossenem Designershop und Kunstgalerie in einen Pop-Up-Store der Extraklasse und zum Magneten für hunderte Designliebhaber aus Düsseldorf und Umgebung. … >

Ying Gao: (no)where(now)here

Die Modedesignerin Ying Gao beeindruckte mich erstmals im Jahr 2009, als ich eine interaktive Ausstellung von ihr in Basel besuchte. Eine schmale Wendeltreppe führte mich in einen vollkommen dunklen Raum hinunter, in dem beleuchtete Kleiderskulpturen standen. Durch … >