Amanda Ghassaei: 3D printed record

Beiträge zum Thema 3D Printing sind hier bei Daily Impulse ja zunächst mal nichts Neues (hier findet ihr alle Artikel dazu). Doch im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Projekten bietet uns Amanda Ghassaei jetzt mit ihrer neusten Arbeit namens 3D printed record nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch fürs Ohr. Und obwohl der Klang zugegebenermaßen durchaus verbesserungswürdig ist und die wahren Vinylfans wohl kaum begeistern wird, möchte ich euch die Idee hier kurz vorstellen.

Mit Hilfe des Open Source Frameworks Processing wandelt die Physikerin einen digitalen Sound am Computer in ein 3D-Modell um und druckt dieses mit dem Kunstharzdrucker Objet Connex 500. Das Programm berechnet das Höhenprofil einer langen Rille, die spiralförmig in der 3D-Schallplatte aufgewickelt wird. Die Platte aus Polyamid kann in jedem Plattenspieler mit 33 Umdrehungen pro Minute abgespielt werden. Da die Abtastrate allerdings nur 11 kHz bei einer Auflösung von 5 oder 6 Bit beträgt (MP3-Qualität liegt bei 44,1 kHz und 16 Bit), lässt das audiovisuelle Ergebnis leider stark zu wünschen übrig. Eine ausführliche Beschreibung des Prozesses, verschiedene Hörproben, sowie 3D-Downloads gibt‘s auf Instructables.

Während es heutzutage Gang und Gäbe ist, sämtliche analoge Medien zu digitalisieren, verwendet Amanda Ghassaei ein digitales Medium wie eine MP3-Aufnahme, um dieses in ein analoges Ergebnis zu führen. Ein gutes Beispiel dafür, dass sich modernste Technologie und nostalgische Klassiker nicht im Weg stehen, sondern sich sogar wunderbar miteinander verbinden lassen.


Click here to read this article in english

3D printed record by Amanda Ghassaei (1)

3D printed record by Amanda Ghassaei (2)

3D printed record by Amanda Ghassaei (3)

All images copyright protected and courtesy of Amanda Ghassaei

How Amanda Ghassaei describes 3D printed record:

„I developed a workflow to convert digital audio files into 3D models of standard 12“ 33rpm records using Processing. These records were printed on an Objet Connex500 resin printer to a precision of 600dpi with 16 micron z axis steps. Below is a demo of the audio output on a standard record player. A detailed discussion of the development process, code, and downloadable 3D record files can be found on Instructables.“

Kommentare sind geschlossen.