Eszter Imre: Hugcups

Die ungarische Designerin Eszter Imre widmet ihre Hugcups einem Gegenstand, den wir tagtäglich in Händen halten: Der Tasse. Sie vertritt die Ansicht, dass wir dazu neigen, eine persönliche Bindung zu unseren wichtigsten Alltagsgegenständen aufzubauen – besonders dann, wenn unsere Hände in direktem Kontakt zu diesen Gegenständen stehen.

Aus diesem Hintergrund heraus entwickelte sie durch Hinterfragen und Experimentieren mit dem Henkel zwei außergewöhnliche Tassenformen. Die erste Variante verlagert den Henkel an den oberen Tassenrand, während das zweite Modell mit Hilfe einer Art Tunnel ohne klassischen Henkel auskommt und mit weicher Flockfolie die Finger vor Hitze schützt. Eszter Imre konzipierte ihre Tassen so, dass der Benutzer die ganze Tasse mit seiner Hand ähnlich einer Umarmung umschließen muss und taufte sie treffend Hugcups.

Hugcups by Eszter Imre (1)Photo © by Eszter Imre

Hugcups by Eszter Imre (2)Photo © by Eszter Imre

Hugcups by Eszter Imre (3)Photo © by Gunter Binsack

Hugcups by Eszter Imre (4)Photo © by Eszter Imre
Produced by Kahla Porzellan GmbH

Kommentare sind geschlossen.