Residential Church Utrecht

Dass in den Niederlanden seit 1970 über 1000 Kirchen geschlossen wurden und heute noch hunderte leer stehen, ist einerseits eine traurige Bilanz – andererseits ergeben sich hier für die Architekten dieser Welt phantastische Möglichkeiten. Und so verwirklichte das Team von Zecc Architects in der alten katholischen St. Jakobus Kirche in Utrecht auf rund 475 qm einen Wohntraum, für den die Bezeichnung „geräumig“ absolut untertrieben wäre.

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (1)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (2)

Nachdem man 1991 den Gottesdienst in dem Gebäude einstellte, wurde es bis 2007 zum einen als Showroom für antike Möbel, und zum andern als Austragungsort kleiner Konzerte genutzt. In den 1990er Jahren wurde ein Zwischengeschoss eingebaut, das für die Architekten zu einem wichtigen Faktor werden sollte. Die zusätzliche Ebene macht den Raum noch weitläufiger und fängt das einfallende Licht gezielt ein. Darunter wurden die Schlafzimmer, ein Arbeitsraum und ein Bad untergebracht.

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (3)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (4)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (5)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (6)

Für das Team von Zecc Architects spielte vor allem auch der Bezug zum Ursprung eine große Rolle: Die alten Fenster, die Türen und der Holzfußboden wurden erhalten und am Esstisch dienen ehemalige Kirchenbänke als Sitzgelegenheit. Ein wirklich einzigartiges Projekt und ein Paradebeispiel für eine mehr als gelungene Gratwanderung zwischen Nostalgie und Moderne. Weitere Infos gibt es auf den Seiten von Zecc Architects und WoonkerkXL.

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (7)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (8)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (9)

Residential Church Utrecht by Zecc Architects (10)
All photos © by Frank Hanswijk

Kommentare sind geschlossen.