SHAROKINA: Alles oder Nichts

Alles oder Nichts by SHAROKINA

Alles oder Nichts entstand im April 2009 als Neuinterpretation der menschlichen Muskulatur. Ich assoziierte die anatomischen Zeichnungen der Muskeln mit gewickelten und plissierten Texturen. Wie sie sich um den Körper schlingen, sich überlagern und sich gegenseitig unterstützen, faszinierte mich und weckte in mir zwei grundlegende Fragen als Ansatz meiner Kollektionsentwicklung:
Wie kann sich Stoff ohne den Gedanken der klassischen Schnittkonstruktion um den Körper wickeln? Wie kann der menschliche Körper als selbstständiger Träger dieser Wickeltechnik fungieren?
Die Kollektion Alles oder Nichts ist von dem Spiel mit Gegensätzen, sowie von Ent- und Verhüllungen geprägt. Die stilisierten mikroskopischen Strukturen der Muskelfasern verteilen sich als Lederelemente auf Oberteilen und Jacken, oder bilden selbstständige Accessoires, wodurch die Grenze zwischen Accessoire, Schmuck und Kleidungsstück immer mehr verschwimmt.

Outfit, Schmuck, Accessoires: SHAROKINA
Fotograf: Romain Vaucher
Model: Jennifer Koch
Schuhe: privat

Kommentare sind geschlossen.